25 km

Mehr als 500 Jobs gefunden

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Mehrere Spezialistinnen/Spezialisten (w/m/d) im Bereich Cyber-Sicherheit für intelligente Transportsysteme und Industrie 4.0
Aktualität: 09.02.2024

Anzeigeninhalt:

09.02.2024, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Einleitung

Das Referat DI 23 gestaltet die Cybersicherheit in den oben genannten Bereichen aktiv mit, u.a. durch die Erstellung von Analysen und fachlichen Bewertung von Schwachstellen- und Vorfallsmeldungen, anhand der Durchführung von technischen Projekten zu neuen Technologien im Fahrzeug- und Produktionsbereich und mittels der Erstellung von technischen Richtlinien, Umsetzungshilfen und Prüfvorgaben. Weiterhin unterstützt das Referat andere Behörden und Ministerien bei Vorgängen zur ITSicherheit in Kraftfahrzeugen. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Verwaltung & Verteidigung

Mehrere Spezialistinnen/Spezialisten (w/m/d) im Bereich Cyber-Sicherheit für intelligente Transportsysteme und Industrie 4.0

Festanstellung, IT

Ihre Tätigkeiten sind

Je nach Vorkenntnissen und Interessengebieten setzt sich der Arbeitsplatz aus folgenden Aufgaben zusammen:
Sicherheitsanalysen, Bewertung und Weiterentwicklung technischer Komponenten und Systeme in den Bereichen Fahrzeuge (E/E Architekturen), Verkehrsinfrastruktur und Industrie 4.0 (IT/OT Sicherheitsarchitekturen).
Bewertung von Vorfalls- und Schwachstellenmeldungen aus dem Bereichen Fahrzeug-IT und I 4.0 (Recherche, Risikobewertung, Empfehlungen, Dokumentation) und Weiterentwicklung entsprechender Meldeprozesse.
Unterstützung von Behörden, z.B. KBA im Bereich Kraftfahrzeuge, bei Vorgängen zur Cybersicherheit im Fahrzeug (Typgenehmigung, Marktüberwachung). o Erstellung von technischen Richtlinien, Best Practices und Prüfvorgaben.
Unterstützung bei der nationalen und internationalen Standardisierung.
Austausch mit Sicherheitsforschenden und Unternehmen zur Cybersicherheit in Fahrzeugen und I 4.0
Leitung/Beaufsichtigung von externen durchgeführten Prüfungen, Markt- und Produktstudien.
Mitwirkung beim Aufbau und Betrieb eines Testlabors für Fahrzeuge und Industrie 4.0 Systeme und bei der Konzeption und Entwicklung von Proof-of-Concepts und Demonstratoren.

Ihr Profil

Ein abgeschlossenes bzw. kurz vor dem Abschluss stehendes Studium (Diplom (FH)/Bachelor) der Fachrichtungen Informatik, technische Informatik, IT-Sicherheit, Physik, Mathematik, Automatisierungstechnik, Mechatronik, Nachrichten-, Kommunikations- oder Elektrotechnik, Maschinenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung (Diplom (FH)/Bachelor) mit (informations-) technischem Schwerpunkt.
Mit folgenden Punkten werden Sie bei Ihrer Arbeit Berührung haben. Erfahrungen und Kenntnisse in einem oder mehreren Bereichen sind von Vorteil:
IT-Sicherheit (Grundlagen, Risikoanalyse, Verfahren, Protokolle, praktische Durchführung von Sicherheitsanalysen wie Penetrationstests und forensischen Analysen), idealerweise im Kontext Fahrzeuge und Industrie 4.0,
elektrische und elektronische Architekturen in Fahrzeugen (Bussysteme, Bordnetze, Nachrichtenformate) und/oder Automatisierungstechnik und IT-/OT-Systeme in der Industrie 4.0,
Programmierung (z.B. Python, C/C++, Java o.ä.) und/oder Betriebssysteme (insbes. Linux oder Embedded Linux) und/oder
praktische Erfahrungen bei der Pflege, Wartung und Management von Laboreinrichtungen.
Administration von IT-Infrastrukturen (Netzwerke, Virtualisierung, Server),
prozessorientiertes und agiles Arbeiten.

Was uns noch wichtig ist

Im Team arbeiten Sie lösungsorientiert, sind kritikfähig und bringen sich kooperativ sowie eigenständig in Ihre Arbeit ein.
Sie haben ein verbindliches und freundliches Auftreten, ein gutes Organisationsgeschick sowie eine überzeugende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.
Das #TeamBSI profitiert von Ihrer entscheidungsfreudigen und zielgerichteten Arbeitsweise.
Ihre Motivation lebenslang zu lernen und sich dadurch in Ihren Fähigkeiten, Fertigkeiten und Ihrem Wissen kontinuierlich weiterzuentwickeln.
Sie haben gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Sie bringen die Bereitschaft zur Teilnahme an Fortbildungen sowie zur Übernahme gelegentlicher Dienstreisen - unter Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf - mit.

Wissenswertes

Wir als BSI möchten Frauen ausdrücklich ermutigen, sich zu bewerben. Diversität und geschlechterunabhängige berufliche Gleichstellung sind für uns wichtige Bestandteile der Personalpolitik. Über Bewerbungen von Menschen aller geschlechtlichen Identitäten, jeden Alters oder Herkunft freuen wir uns.
Das BSI sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Es wird lediglich ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Ihr Einverständnis zur Durchführung einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung nach § 9 SÜG (Sicherheitsüberprüfungsgesetz) ist Voraussetzung für eine Bewerbung. Diese Sicherheitsüberprüfung darf nicht zum Ergebnis haben, dass ein Sicherheitsrisiko vorliegt, das der sicherheitsempfindlichen Tätigkeit entgegensteht (§ 14 SÜG).
Bei ausländischen Bildungsabschlüssen ist ein entsprechender Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss erforderlich (Übersetzungen sind nicht ausreichend). Wir bitten um Vorlage der Feststellung der Vergleichbarkeit durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB). Weitere Informationen dazu finden Sie hier.
Für uns hat ein verantwortungsbewusster Umgang mit personenbezogenen Daten hohe Priorität. Wir möchten, dass Sie wissen, wann welche Daten erhoben und wie sie verwendet werden. Das BSI hat technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden. Unsere detaillierten Datenschutzbedingungen finden Sie hier.

Ihr Kontakt zu uns

Fragen zur Personalgewinnung: Vanessa Schulze (Personalgewinnung des BSI) unter 0228 99 9582 5889
Fachliche Fragen: Christian Wieschebrink unter 0228 99 9582 5118 (Referat DI 23) oder Dr. Arndt von Twickel (Referatsleitung DI 23) unter 0228 99 9582 6462
Fragen zum Bewerbungsmanagementsystem: Servicezentrum Personalgewinnung des Bundesverwaltungsamtes unter 0228 99 358 87500

Was wir bieten

Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe mit gesellschaftlichem Mehrwert bei der Gestaltung einer sicheren digitalen Zukunft Deutschlands.
Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben durch flexible Arbeitsgestaltung, die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten sowie Teilzeitarbeit - weitere Infos als FAQ.
Eine gezielte Einarbeitung und gute Entwicklungsmöglichkeiten durch Fort- und Weiterbildungsangebote zur persönlichen und fachlichen Qualifikation.
Einen sicheren und krisenfesten Arbeitsplatz, die Perspektive einer Verbeamtung sowie ein vielseitiges Gesundheitsangebot.
Eine Vergütung nach EG 10 bis EG 11 TVöD Bund sowie eine monatliche BSI-Zulage in Höhe von 200 EUR und die Möglichkeit der Gewährung von zusätzlichen variablen Gehaltsbestandteilen.
Unterstützung bei den Umzugskosten oder Zahlung von Trennungsgeld unter bestimmten Voraussetzungen.
Ein vergünstigtes Monatsticket für den Personennahverkehr (Job-Ticket) oder alternativ ein vergünstigtes Deutschlandticket.